· 

Mal eben ein Hallo..

Und schon wieder ein Jahr weiter, die Kinder ein Stück größer und die Alpakas mal eben 12 mehr!!!

2019 hat uns gut beschäftigt. Mein Mann Roland und ich wechseln uns bei den Touren ab, so hat immer jemand Zeit für die beiden 3 und 5 jährigen Kinder. Ende März haben wir die bieden knapp 2 jährigen Alpakas Romeo und Valentino aus Hessen geholt. Sehr liebe Tiere, die das Halfter schon kannten und sich im Training gut machten. Da waren wir bei 10 Alpakas und es kam uns so ein spontaner Gedanke, warum nicht für jeden von uns 10 Akpakas?

Wir wechseln und ab, das Recht sollten wir auch den Tieren zugestehen.

Gesagt, getan im Mai kamen Calito, Amigo und Othello (und ich habe einen Monat überlegt, ob er nicht besser Oreo, wie der Keks, heißen sollte) zu uns. Calito ist ein wahnsinnig neugieriges, temperamentvolles Tier und Amigo und Othello 2 liebe Farbkleckse und Hingucker in unser Herde. 3 Monate haben wir sie jeden Abend trainiert, wenn unsere Kinder schliefen. Danach dann die Emails und Bürokram. Wir waren doch etwas müde...

Hier muss ich jetzt erstmal unseren Trainigshelfern Julia & Claudia danken! Sie haben schon 2018 Apollo, Ringo und Kalimero mit mir Trainiert und waren auch 2019 oft mit dabei. Da wir in den Sommerferien Schlag auf Schlag aufstockten, brauchten wir aber noch mehr Unterstützung. So kamen ab Sommer Johanna und Fabian mit in unser Trainings Team.

Anfang der Sommerferien haben wir noch unsere beiden Jüngsten, die Nesthäkchen aus Verl geholt. Und unseren Trainingshelferinnen Julia und Claudia gebührte die Ehre der Nahmenswahl. Bei uns enden die Alpakanamen mit o und so wurden die beiden Cornetto (da braun, weiß) und Nacho getauft. Vielleicht hatten Julia und Claudia hunger bei der Namenswahl ;-)

Den Vater von Calito holten wir noch ins Team, ein sehr fotogener und erfahrener Hengst den wir Geronimo tauften, da sein Vorbesitzer Gero hieß. Geronimo wurde von den kleinen Alpakas Cornetto und Nacho sofort als Ersatz-Vater adoptiert und die 3 wurden bis in den Herbst hinein trainert und kamen dann erst ins große Team.

Schneller ging es da bei Alpaka Nr. 17 und 18 Pedro und Camaro, zwei schwarze Tiere aus dem Siegener Land.

Sie waren schon vortrainiert und mussten sich lediglich etwas einleben udn alle Strecken ein paar mal Ablaufen, um Routiine zu bekommen. Ziemlich ähnlich war es bei den Alpakas 19&20 Picasso und Camillo aus Datteln. Auch Sie waren schon vortrainiert  und konnten bald mit Pedro& Camaro als vierergespann in die große Herde integriert werden.

Nun sind wir komplett! Entweder läuft jemand von uns an den Wochenenden vormittags und der andere nachmittags oder wir laufen paralell, wenn wir einen Babysitter haben.

Wir verbessern unsere Zeit beim Zehennägelschneiden der Tiere :-D und halten den Scherer im April sicher einen ganzen Tag beschäftigt.

Vor Weihnachten haben wir noch schnell ein Ebay-Kleinanzeigen-Schnäppchen gemacht: eine Küche mit Spülmaschine für den Nebenraum der Milchkammer, in der die Glühweintouren enden.

Da wir ein paar Jahre (wegen der Kindern) keine Glühweintouren gemacht haben, hat uns das besonders gefreut, dass wir endlich mal wieder einen schönen geselligen Abschluss anbieten können!

Das möchten wir noch mehr machen. Und deswegen wollen wir in Zukunft auch Alpakatouren mit Bauernvesper anbieten:

Touren mit geselligem Ausklang mit Mettwürstchen aus arnsberger Wildfleisch, (unser Schwager ist Jäger und lässt das Fleich verarbeiten) Brötchen und original in Wennigloh gebrautem Bier, Apfelsaft aus eingenen Äpfeln und Wasser, Kaffee, Cappuccino.

Und auch Alpakatouren mit Kaffee & Kuchen Abschluss ergänzen das Programm.

Wir freuen uns sehr drauf.

Natürlich wird die organisation mit 20 Alpakas immer größer und da mein Mann Landwirt ist mit Kühen und Pferden und ich als Logopädin angestellt bin, haben wir ein online Buchungssystem zur Terminvergabe ausprobiert.

Es nimmt einem viel Arbeit ab, aber oft gibt es noch Schwierigkeiten und die Buchungen funktionieren nicht so, wie sie sollen. Naja, Verbesserungsbedarf ist immer irgendwo. Aber so wie es ansonsten ist, kann es bleiben :-)

Vielen lieben Dank für Eure tolle Unterstützung, Anregung, Begeisterung und für das Interesse.

Lena & Roland mit den Zwergen Joris und Ronja und den 20 Alpakas vom Ennerthof:

Apollo, Amigo, Bruno, Calito, Camillo, Camaro, Cosmo, Cornetto, Christo, Diego, Geronimo, Kalimero, Nacho, Othello, Pedro, Picasso, Pepino, Ringo, Romeo, Valentino,